Herzlich willkommen

auf der Homepage der St. Matthäus-Gemeinde Brunsbrock !

Mit der Jahreslosung für das Jahr 2016 aus Jesaja begrüßen wir Sie, liebe Besucher, auf dieser Seite.
Die St. Matthäus- Gemeinde Brunsbrock ist eine evangelisch-lutherische Gemeinde und gehört zur Selbständigen Ev.-Luth. Kirche (SELK). Was wir glauben und hoffen, wie wir Gottesdienst feiern und Gemeinde Jesu Christi gestalten und wie Sie uns kennenlernen können – all das erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Am besten ist, Sie lernen uns persönlich kennen. Besuchen Sie uns doch einfach sonntags in der St. Matthäus-Kirche oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Kinderwoche in Brunsbrock vom 23. - 26. Juni

Agent Cleverus ist ein römischer Spion und er beobachtet die sogenannten „Jesusleute“ schon länger. Ganz besonders nimmt er diesen komischen Paulus unter die Lupe, der erst die „Jesusleute“   jagt und schließlich zu ihnen gehören will. Seltsam...
Wenn du wissen willst, wie es weitergeht und dazu noch an vier Tagen mit vielen Kindern toben, spielen, singen, basteln und am Samstag an einer Rallye teilnehmen möchtest, dann bist du genau richtig bei der Kinderwoche 2016! Abschluss bildet ein Familiengottesdienst am Sonntag, in dem die Eltern und Besuchern u.a. sehen können, was wir alles erlebt und gelernt haben.
Teilnehmerzahl: Ca. 50 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren (Betreuung in 4 Altersgruppen).
Kosten: 12,00 € (inklusive Verpflegung)
Veranstalter,Treffpunkt,Kontaktperson: St. Matthäus-Gemeinde Brunsbrock, Pastor Andreas Otto, Lerchenstraße 8, 27308 Brunsbrock,  04237/94076, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,www.selk-brunsbrock.de
Termine: Donnerstag,         23. Juni 2016          14.00 Uhr bis 16.15 Uhr
                Freitag/Samstag, 24./ 25. Juni 2016   10.00 Uhr bis 16.15 Uhr
                Sonntag,              26. Juni 2016          10.00 Uhr Familiengottesdienst, anschließend Buffet/Kinderflohmarkt
Die Anmeldung zur Kinderwoche erfolgt über das Ferienprogramm der politischen Gemeinde Kirchlinteln oder bei Bedarf auch bei Pastor Otto.

 

Rückblick:

Jugendkreistag in Bremen
Am 16. April traf sich der Jugendkreis Brunsbrock, um ins Universum nach Bremen zu fahren. Vor der Abfahrt hielten wir eine Andacht im Gemeindehaus. Nach ca. einer Stunde Fahrt und einem kleinen Umweg, weil der Pastor sein Geld vergessen hatte, besuchten wir die Ausstellung „EY ALTER – du kannst dich mal kennenlernen“. Dort erhielten wir viele Informationen über das menschliche Gehirn und wie man es trainieren kann. An Stationen zu den Bereichen „Team“ , „Alter“ und „Potenzial“ mussten wir verschiedene Aufgaben lösen und z.B. ein virtuelles Team zusammenstellen, das ein vorgegebenes Problem lösen sollte. Je nachdem, wie gut wir das hinbekamen, sammelten wir Punkte, die später alle zusammengezählt wurden. Anschließend erhielten wir eine Urkunde mit unseren persönlichen Stärken und Schwächen.
Nach ungefähr drei Stunden Aufenthalt machten wir uns auf den Rückweg und legten noch eine Pause ein, weil wir alle hungrig waren. In der zweiten Jahreshälfte soll nach Möglichkeit wieder ein Jugendkreistag stattfinden.
Laura Ahlers

 

Radtour in Stellenfelde am 16. Mai 2016

Am Pfingstmontag versammelte sich um 11.00 Uhr eine fast 50-köpfige reiselustige Truppe in der Stellenfelder Kirche zur Morgenandacht, in der Pastor Otto mit den Kindern anhand von Bibelversen die Verbindung eines Fahrrads zum christlichen Glauben herstellte.
Nach einer leckeren Mittagssuppe machten sich dann hochmotivierte Kinder und Erwachsene startklar.
Die Tour führte über ebenes Gelände durch Wiesen und Wälder nach Cluvenhagen. Dann zog es die Radler Richtung Langwedel zur Schleuse, wo wir einen Schleusengang live miterleben durften. Fortan ging es weiter, der Weser entlang bis nach Hagen-Grinden, wo wir die Bootsfähre benutzen konnten. Ein toller Spaß für Groß und Klein, sodass einige die Fähre sogar mehrfach nutzten! Nach kurzem Zwischenstopp ging es weiter Richtung Baden, wo die Pfingstwiese unsicher gemacht wurde. Dort konnten die Erwachsenen sich auf Stühlen und Bierbänken etwas erholen und die Kinder Karussell fahren. Kurz vor der Zieleinfahrt machten wir dann Stopp bei Familie Kämpfert in Badenermoor. Es gab leckeren Kuchen und herrlichen Kaffee. Im schönem Garten entstand bei Sonnenschein ein Gruppenfoto, ehe es an die letzten 7 km ging. Den letzten Kilometer musste man nur der Nase nach: Es roch bereits nach Grillkohle, sodass fast pünktlich um 18 Uhr alle froh und munter ankamen. Dort warteten auch schon einige „Nichtradler“ auf uns. So ließen wir den tollen Tag gemeinsam mit leckeren Salaten, gutem Essen und Geburtstagsnachtischeis ausklingen.
Ein großes Lob und Dank an die Stellenfelder Organisatoren, besonders Marlies und Erwin Lange sowie Lydia und Bernhard Kämpfert für die tolle Ausarbeitung der Radtour und die zahlreichen Überraschungen und an die fleißigen Helfer im Hintergrund. Nicht zuletzt auch an unseren HERRN, der über uns gewacht hat.
Karin Müller